Das Gartenjahr beginnt

Bald kommt der Frühling und damit beginnt auch für die Meisten das Gartenjahr. Für uns wird das Jahr 2019 das erste richtige und komplette Jahr mit und in unserem Garten. Was wir uns alles vorgenommen haben und welche Gedanken wir uns allgemein gemacht haben, verraten wir euch hier.

Neues Beet anlegen

Als wir den Garten übernommen haben, herrschte ziemliches Durcheinander. Wir haben ein bisschen aufgeräumt und uns einen Überblick über die Möglichkeiten verschafft. Zwei Beete haben wir bereits um Sommer letzten Jahres angelegt und auch tatsächlich schon beerntet. Ein weiteres großes Beet möchten wir jetzt im Frühjahr noch anlegen, dann haben wir alle offenen Anbauflächen für Gemüse die der Garten hergibt.

Gewächshaus

Schon im vergangenen Jahr haben wir auf unserer Terrasse schüsselweise Tomaten ernten können. Da uns aber auch Sorten reizen, die für das Freiland nicht so sehr geeignet sind und ein Gewächshaus einfach viele Vorteile bietet, möchten wir, bestenfalls auch im Frühjahr schon, ein Gewächshaus aufstellen. Ausgesucht ist es schon und der Platz wird in den nächsten Wochen zusammen mit der neuen Beetfläche vorbereitet.

Bier brauen

Wir haben das Glück, dass der Garten auf der Südseite von einer sehr hohen Hecke begrenzt wird, über die Unmengen Wilder hopfen ranken. Einiges davon haben wir in dem kurzen Zeitfenster in dem eine Ernte gut möglich ist tatsächlich ernten können. Der Hopfen wurde vakuumiert und eingefroren, was ihn bis zu einem Jahr haltbar machen sollte. Durch den Hopfen (und selbstverständlich auch gustatorischen Interessen), kamen wir auf die Idee uns auch mal am Bierbrauen zu versuchen (Meine Buchempfehlung zum Thema: Bier brauen: Grundlagen, Rohstoffe, Brauprozess). Wir hoffen damit im Sommer diesen Jahres starten zu können, dabei wird das Bier mit dem Gartenhopfen ein ganz eigenes Projekt.

Imkerfortbildung

Bienen sind etwas ganz besonderes. Sorgsam und korrekt behandelt, kann man viel Freude (und natürlich auch viel Arbeit) mit ihnen haben. Das interessante: Die Bienenhaltung, also die Imkerei, ist häufig von etwaigen Tierhaltungs- oder Zuchtverboten ausgenommen und somit in den allermeisten Fällen auch in Kleingartenanlagen möglich. Wir haben uns entschlossen, dass wir in diesem Jahr beginnen uns über die Imkerei zu informieren und allerspätestens im nächsten Jahr die Fortbildung des Imkervereins in unserer Stadt besuchen wollen, dieses Jahr waren leider schon alle Plätze belegt. So ist das bei Spontanentschlossenen.

Obstwiese

Naja nicht ganz, denn für eine richtige Streuobstwiese haben wir nicht genügend Platz. Aber eine ganze Ecke des Gartens ist für Spalierobst vorgesehen. Da wir einige Apfelbäume bereits geschenkt bekommen haben, möchten wir bis zum Ende des Frühjahrs die Spaliere fertig gebaut und die Bäume in die Erde gebracht haben.

Das wars noch nicht…

Neben diesen größeren Projekten wartet natürlich eine ganze Menge “kleinerer” Arbeit auf uns. Sei es das aufräumen nach dem Winter, oder Vorzucht und Aussaat, oder, oder, oder…

Bei all diesen Dingen könnt ihr uns natürlich begleiten. Sei es hier, bei Instagram, oder auf unserem Youtube-Kanal. Wir halten euch auf dem Laufenden! Einen tollen Start ins Gartenjahr wünschen euch eure Ruhrpottgärtner!

Empfehlungen aus diesem Artikel:

Bier brauen: Grundlagen, Rohstoffe, Brauprozess

Gartentagebuch Mai 2019

Der Mai ist bald vorbei und im Garten sprießt es wie verrückt. Was sich bei uns in den letzten Wochen getan hat, erfahrt ihr auf den nächsten paar Zeilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.